Einsatzübung im Rahmen des Tages der offenen Tür am 03.09.2022 vor der "Pobershauer Silberscheune"

Vom 02.09.2022 bis zum 04.09.2022 konnte die Feuerwehr Pobershau bei bestem Wetter Ihr 150jähriges Bestehen im Rahmen eines Festwochenendes feiern. Der Festveranstaltung am Abend des 02.09.22 folgte am Samstag ein Tag der offenen Tür mit vielen Vorführungen rund um das Thema Feuerwehr, einem bunten Kinderprogramm sowie einer Ausstellung zur Historie der Feuerwehr in Pobershau. Am Samstagabend zog die Rockband "Chamäleon" jung und alt auf die Tanzfläche der "Pobershauer Silberscheune". Die Pobershauer Bergkapelle rundete das Programm zu einem Frühschoppen am Sonntag ab. 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Gratulanten, Unterstützern und Besuchern!



 


Bald ist es soweit. Die Freiwillige Feuerwehr Pobershau darf im Rahmen eines Festwochenendes auf Ihr 150 Jähriges Bestehen zurückblicken.

Hierzu möchten wir Sie - bei einem bunten Rahmenprogramm - sehr herzlich einladen! 

Wir würden uns freuen wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen können.

 



 


 

 

Impressionen der Jahreshauptversammlung am 31.01.2020


Am 31. Januar 2020 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pobershau für das Berichtsjahr 2019 statt. In der Gaststätte "Waldeck" konnten Frau Wittig als Vertreter der Stadtverwaltung Marienberg, Stadtwehrleiter Kay Kretzschmar und Lutz Reichel als Gäste begrüßt werden.

Die Kameradinnen und Kameraden hatten im Jahr 2019 21 Einsätze zu bewältigen. Bei Einsatz, Ausbildungen und Arbeitsdiensten wurden insgesamt 3163 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Den Rechenschaftsberichten der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Pobershau folgten die Grußworte der Gäste. Anschließend wurden Beförderungen vorgenommen. Die Kameradin Sophia Schwarz sowie die Kameraden Richard Kellmann, Jeremias Espig und Holger Wittig wurden zum nächsthöheren Dienstgrad befördert.


 


 

Übergabe Wärmebildkamera v.l.n.r. J.Egert, C.Kraus, G.Reichel, L.Reichel (Foto: Kristian Hahn)

Die Firma Günter Reichel spendet der Feuerwehr Pobershau eine Wärmebildkamera von FLIR im Wert von 2000 Euro. Bei dem Brand einer Holzdrehmaschine Anfang des Jahres 2019 durch einen technischen Defekt, zeigte sich die Wichtigkeit des Gerätes.
Mit der Wärmebildkamera der Stadtwehr Marienberg konnte im Nachgang gezielt die Absauganlage kontrolliert werden. In Gesprächen zwischen dem Firmeninhaber Günter Reichel, Lutz Reichel und der Wehrleitung der Feuerwehr Pobershau konnte erläutert werden, wie sinnvoll es ist, eine Wärmebildkamera für den Ort anzuschaffen.

Der Angriffstrupp kann sich damit auch im Rauch und bei Dunkelheit orientieren. Er kann Hindernisse und Gefahrenstellen wie Treppen erkennen. Außerdem kann der Trupp sich im Brandfall schneller fortbewegen, gezielt Brandherde lokalisieren und löschen. Darüber hinaus kann die Kamera aber auch zur Personensuche verwendet werden. Das sind zahlreiche Gründe eine solche Kamera wirklich schnell an der Einsatzstelle zu haben. Deshalb hat sich die Firma Reichel zum Kauf der Wärmebildkamera entschlossen. Somit kann die Bergstadt Marienberg mit ihren 14 Feuerwehren jetzt auf zwei Wärmebildkameras zurückgreifen.

Ein großer DANK gilt natürlich Günter und Lutz Reichel die diese Spende erst ermöglichten.

Freie Presse:
https://www.freiepresse.de/…/pobershauer-wehr-erhaelt-ein-b…

 

Firma Günter Reichel
https://www.guenter-reichel.de/

 



 


Im Rahmen der Stadtratssitzung am 12. November 2019 wurden langjährige aktive Mitglieder der Marienberger Feuerwehren ausgezeichnet.

Auch 2 Mitglieder unserer Ortsfeuerwehr wurden geehrt:

Für 10 Jahre aktiven Dienst - Michael Fritzsch
Für 10 Jahre aktiven Dienst - Katharina Martin

Vielen Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zum Schutz unserer Gemeinde!!


 

Saturday the 3rd. Joomla Templates Free. © Feuerwehr Pobershau